Quergedacht

Wie das Lied entstand

Chris Lass: Wir warten

Ina Taggeselle

--

Wir warten und hören
so oft nur auf Stille
Sprich Du Herr
ein Wort das bleibt
 
Das Zweifel und Ängste entkräftet
und selbst noch geflüstert
Dein Wesen zeigt
 
Was Dir ein Leichtes
ist mir unmöglich
mit Dir
was hält mich auf
 
Was Dir ein Leichtes
ist mir unmöglich
darum bist Du
was ich brauch
 
Befreit durch die Liebe
gefangen in Gnade
Gemeinschaft durch einen
wir wollen Dich feiern

--

Lied von Chris Lass (*1985)
Erschienen 2012 auf dem Album »Gospel Worship«

--

Entstehungsgeschichte

Eigentlich wollte er Leichtathlet werden, doch aufgrund einer Hüfterkrankung musste er den Leistungssport mit 14 Jahren aufgeben. Plötzlich hatte er jede Menge Zeit und spielte nun viel Klavier. Irgendwann wurde Chris Lass dann Pianist eines Gospelchors und schließlich begann er, eigene Musik zu schreiben. Zusammen mit dem Chor »Exited« fing er an, modernen Gospel zu machen. Der erste öffentliche Auftritt fand an einem für Gospel ungewöhnlichen Ort statt – in einer Disco. Das Ganze wurde ein voller Erfolg und nun ging alles Schlag auf Schlag: Ein Plattenvertrag folgte und eine Konzerttournee stand an.

Der Song »Wir warten« entstand, als Chris im Tonstudio saß und sich einer seiner Kollegen verspätete. Da merkte er, wie oft er auch auf Gott wartet – manchmal, wenn er die Bibel liest und darauf wartet, dass Gott spricht oder er sich etwas Bestimmtes von Gott erhofft, aber nichts passiert. Chris wollte diese Erfahrung mit anderen teilen, denn – so sagt er – eigentlich müssen wir nicht mehr warten, da schon alles getan ist: Wir sind befreit und gefangen in Gnade. Und manchmal geht es gar nicht darum, dass etwas passieren muss, dann dürfen wir einfach nur Gemeinschaft haben mit Gott. ///

Story auf YouTube